Endlich naturfarben – Tschüss Villa Kunterbunt

Gefühlt endlos lange hat es gedauert, aber nach vier Jahren ist das Haus auch von außen farbberuhigt. Im Frühjahr hat die Fassade im unteren Teil bereits von graublau nach RAL 7016 gewechselt. Im Herbst ist auch der Wintergarten von außen fertig abgeschliffen und neu eingelassen. Nachdem wir innen völlig begeistert von der GORI Lasur waren, mit der wir dem ausgetrockneten Merantiholz neues Leben eingehaucht haben, streichen wir auch außen mit einer farblosen GORI Lasur und hoffen, dass sie hält, was sie verspricht, denn wir sind natürlich von der Sonne verwöhnt.

Ein Kupferfallrohr beizen wir mühsam ab, die Jalousie-Verblendung und das Fensterbrett (überstrichenes eloxiertes Aluminium) lackieren wir ebenso wie die überstrichene Kupfer-Regenrinne  in RAL 7016, denn die Sonne hat das blaugrau so eingebrannt, dass wir chancenlos sind, die Farbmassen zu entfernen.

Blaugrau ist jetzt nur noch unsere von den Erbauern selbst verbrochene Gartenmauer, der wir uns im nächsten Jahr widmen wollen. Als die Efeumassen noch den halben Gehweg eingenommen haben, hat man dieses Scheußchen wenigstens nicht gesehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.