Küche: Alptraum in Eiche brutal

Die Küche war der Raum, der mir in unserem neuen Haus am wenigstens gefiel: Siebziger Fliesen, Holzdecke und dunkelbraune Türen auf zwei Seiten, ein Schlauch zwischen zwei Reihen Eiche brutal mit vergittertem Fenster. Für mich der Alptraum einer Küche.

Wir überlegen, ob wir auf eine der Türen verzichten können, um die Möbel in L-Form stellen zu können, aber wir brauchen beide, da wir sonst immer um die Küche rennen würden. Gerne hätten wir eine Kochinsel, doch da wir überhaupt nicht abschätzen können, wieviel Geld wir für die Renovierung benötigen, muss unsere vorhandene Küche umziehen und mit den Möbeln bekommen wir keine vernünftige Insellösung. Auch in der Küche geht der Estrich beim Fliesen rausmachen kaputt. Zu allem Überfluss ist es armierter Holzestrich, der eigentlich nur bis in die fünfziger Jahre verwendet wurde und der natürlich superschlecht rausgeht.

Fußbodenkrater und kaputte Wände

Unsere Low-Budget-Variante sieht vor, die alte Küche an der Wand entlang zu stellen, um so auch den vorhandenen Wasser- und Herdanschluss nutzen zu können. Dafür wollen wir aber auf Hängeschränke verzichten. Aus denen soll uns der Schreiner nach unserem Entwurf einen Geschirrschrank bauen. Die Schlauchform durchbrechen wir zum neuen bodentiefen Fenster hin mit einem Bistrotisch, der Geschirrschrank steht gedreht. Auf die Türe zum Esszimmer verzichten wir, denn sie wäre uns ständig im Weg. Dafür hängt auf der Esszimmerseite eine Glasschiebetüre an der Wand, die wir im Doppelpack mit der Schiebetüre im Eingangsbereich aus Regensburg importiert haben. So ist die Küche auch hell, wenn die Türe zum Esszimmer geschlossen ist.

Links hinten: Neuer Geschirrschrank aus alten Hängeschränken

Mit neuer schwarzer Spüle, neuem Wasserhahn und neuer Arbeitsplatte bewundern nicht wenig Besucher unsere vermeintlich neue Küche, was uns dann auch wieder gut tut. Und mittlerweile ist die Küche einer meiner Lieblingsräume ;-).

Aufgepeppt mit neuer schwarzer Spüle, einem großen Wasserhahn sieht man unserer Küche nicht an, dass sie schon etliche Jahre auf dem Buckel hat. Die Wandstrahler von Manufactum sind auf einem alten Brett befestigt, das ich mir beim Zimmerman aussuchen durfte. Ach ja, ich habe übrigens einen Emailtick 😉
Das String Regal leisten wir für die neue alte Küche. Ursprünglich für die Stereoanlage gedacht, findet meine blau-weiß Porzellan/Keramiksammlung hier ihren Platz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.